Was ist die Domainpopularität?

Die Domainpopularität (Domain Popularity) oder auch Domain Pop bezeichnet die Anzahl von Backlinks einer Website von unterschiedlichen Domains. Da die Linkpopularität leicht zu beeinflussen war, wurde dieser Faktor eingeführt.

Was ist der Unterschied zur Linkpopularität

Vereinfacht konnte ein SEO durch mehrere Backlinks von einer Domain die Linkpopularität steigern. Wurden beispielsweise 10 Links von einer Domain gesetzt, so war die Link Pop gleich 10. Durch die Domainpopularität erhält die Website eine höhere Linkpopularität jedoch bleibt die Domainpopularität bei einer Empfehlung: Link Pop = 10 ; Domain Pop = 1

Was ist der Unterschied zur IP Popularität

In der IP Pop wird nochmals die technische Grundlage geprüft. Da jede Domain auf einer IP Adresse auflöst, lässt sich somit auch erkennen wie viele Links von verschiedenen Domains auf verschiedenen IP Adressen erfolgen. Verfeinert durch Class C, B oder A Netzen wurden hier weitere Grenzen gesetzt.

Wie die Domainpopularität steigern?

  • Schaffen Sie Inhalte von sehr guter Qualität die verlinkenswert sind
  • Beteiligen Sie sich in Socialmedia, Foren oder anderen Communities
  • Stellen Sie Produkte zum Test bereit
  • Schreiben Sie Gast- oder Fachartikel

Achten Sie hierbei beim Aufbau auf die Google Guidelines um eine Penalty durch den Google Penguin zu vermeiden.

Domainpopularität und Suchmaschinenoptimierung

In der SEO sollten Sie auf ein ausgewogenes Verhältnis der Link- Domain- und IP Popularität achten. Mittels Tools wie Linkresearchtools oder Ahrefs lässt sich diese ermitteln. Gerade im natürlichen Aufbau von Backlinks, würde sich hier eine gesunde Mischung ergeben. Vermeiden Sie Linknetzwerke zur Steigerung der Domainpopularität als auch Links aus dem Ausland. Wie wahrscheinlich ist es hunderte von Backlinks aus Indien zu erhalten, wenn Sie eine Schreinerei im Schwarzwald sind?

Domainpopularität: https://www.trustagents.de/wissen/domainpopularitaet