Ein Backlink oder Inbound Link ist ein eingehender Link oder auch Rückverweis zu einer Website. Aus Sicht der Suchmaschinen, z.B. Google, stellt ein Backlink eine Empfehlung dar, der durch den Crawler oder den menschlichen Nutzer gefolgt werden kann.

Backlink

Infografik „Backlink“

Die Basis des damaligen Algorithmus war der Google PageRank, der sich aus den Backlinks von Websites und deren internen Links errechnet hatte. Ziel war es, den PageRank der eigenen Website zu erhöhen um ein besseres Ranking in der Suchmaschine zu erhalten. Es galt die Domainpopularität, Linkpopularität sowie IP-Popularität zu steigern. Hier wird unterschieden zwischen dofollow und dem, im Jahre 2005 eingeführten, nofollow Attributs. Aufgrund zahlreicher Manipulationsversuche durch SEO, z.b. durch Link-SPAM, welche zu Abstrafungen der linkgebenden als auch -nehmenden Seite führen können, hat Google seine Algorithmen um den Google Pengiun erweitert, der die Bewertungen der Backlinks einer Domain vornimmt.

Wurde damals der Google PageRank als Indikator für einen guten Backlink herangezogen und auf die Quantität geachtet, so wurden die Suchmaschinenoptimierer (SEO) durch diverse Abstrafungen und Algorithmus Änderungen wach gerüttelt. Ziel ist heutzutage der Aufbau von Backlinks die..

  • eine Themenrelevanz darstellen
  • für den Nutzer gut sichtbar, z.b. im Content eingebettet sind
  • im besten Falle natürlich gesetzt wurden
  • ihren Linkjuce vererben
  • von einer vertrauenswürdigen Seite gesetzt sind (Trust)
  • dem Nutzer einen Mehrwert bieten
  • keine harten Money Keywords besitzen
  • nicht im Footer zwischen zahlreichen anderen unrelevanten Backlinks gesetzt wurden
  • eine geringe Anzahl von anderen Verlinkungen besitzen

Für einen guten Backlink spielen Qualität (TrustRank), die Quantität (PageRank) und die Ankertexte eine wichtige Rolle.

Ein Backlink, aus Sicht des HTML Quellcodes, hat folgende Bestandteile:

<a href=”http://www.verlinkteSeite.de“>Anchor-Text</a>

  • <a href=”http://www.verlinkteSeite.de“>
    abgeschlossen durch das </a> stellt es die Verlinkung dar
  • Anchor-Text
    Der Tex, der klickbar ist. In der Vergangenheit wurden hier Moneykeywords eingesetzt, z.B. „Kredit“, welche ein unnatürliches Linkprofil darstellen

Erweiterungen eines Backlinks können sein:

  • rel=”nofollow”
    z.b. bei gekauften Links, beispielsweise aus Sponsored Posts die der Werbung dienen
  • title=“Weitere Informationen”
    dem Title um weiterführende Informationen zum Link hinzuzufügen
  • target=“_blank“
    Öffnet die verlinkte Seite in einem neuen Browser Tab

Obgleich wir von einer internen Verlinkung (innerhalb der Website) oder externen Verlinkung sprechen, so gibt es drei unterschiedliche Arten von Backlinks:

  • Textlink: Der klassische Text der verlinkt ist
  • Bildlink: Bilder werden verlinkt, z.B. ein Firmenlogo
  • Social Link: Auch als „Social Signales“, also Verlinkungen in Sozialen Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, usw

Ein natürliches Linkprofil stellt Verlinkungen aus all diesen Linkarten dar, obgleich diese als dofollow oder nofollow Link eingebunden wurden

Mittels diesen kostenlosen Backlink Checker, haben Sie die Möglichkeit Backlinks von Domains zu prüfen. Ihre eigenen Backlinks zeigt Ihnen Google in der Google Search Console an.

Kostenpflichtige Backlink Tools bieten den Vorteil mittels eigener Metriken die Backlinks auf deren Qualität hin zu bewerten. Weiterhin haben Sie Möglichkeiten Backlinkvergleiche Ihrer Domain mit denen der Wettbewerber zu fahren, negative Backlinks zu identifizieren, den Linkwachstum einer Domain zu prüfen und vieles vieles mehr.

In unserem Linkaufbau Artikel haben wir umfangreich über Methoden geschrieben, dennoch möchten wir der Vollständigkeit halber die Möglichkeiten zur Generierung von Backlinks aufzeigen:

  • Gastbeiträge, Interviews
  • Web- oder Branchenverzeichnisse
  • Kostenlose Presseportale
  • Relevante Blogkommentare
  • An Community teilhaben, z.b. in sozialen Kanälen oder Foren
  • Bereitstellen von Studien, Whitepaper
  • Partner/Lieferanten ansprechen
  • Generieren Sie Inhalte, die User gerne verlinken oder teilen

Fazit

Backlinks sind ein wichtiger Bestandteil in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und führen somit zu besseren Rankings als auch relevanten Traffic für Ihre Webseite. Achten Sie auf natürliche Verlinkungsmuster und prüfen Sie Ihre bereits existierenden Links. Eine professionelle Offpage Optimierung kann Ihrem Unternehmen einen Status Quo geben und Defizite Ihres Linkprofils aufzeigen. Meiden Sie einen schnellen, unnatürlichen Linkaufbau, denn professionelles Linkbuilding kostet KnowHow, Zeit und Geld.

20 Linkbuilding Methoden in 2020: https://www.linkresearchtools.com/de/linkbuilding/link-building-techniken/