Was ist ein Anchor Text?

Der Anchor Text oder auch Ankertext genannt, definiert den klickbaren Link der auf eine Zieladresse (URL) verweist. Meist ist dieser farblich hervorgehoben oder unterstrichen und so für den Nutzer als sichtbarer Verweis zu einem weiteren Dokument, Datei, usw. Der Anchor Text muss nicht gleich der Zieladresse lauten, es ist auch ein Hinweis, der dem Nutzer das Ziel beschreibt. Sofern ein Anchor Text angeklickt wurde, wird dieser meist in einer anderen Farbe dargestellt. Weitere Möglichkeit ist diesen Text mittels Mouse-Over optisch vergrößert darzustellen, sofern der User mit dem Cursor darüberfährt. Weitere Begriffe zum Anchor Text können sein: Ankertext, Anchortext, Linktext oder Verweistext.

Auch im Bereich der Barrierefreiheit spielen Anchor Texte eine wichtige Rolle, da blinde oder sehbehinderte Nutzer mittels Screenreadern navigieren.

Welche Arten von Anchor Texten gibt es?

Im Web begegnen uns verschiedenen Arten von Anchor Links, diese lassen sich oft in folgende SEO Kategorien unterteilen:

  1. Domainnamen: z.B. mueller.de
  2. Brandverlinkungen, Brand Anchor Text: z.b. Drogerie Müller
  3. Keywordverlinkungen, bzw. Money Anchor Text: Parfum
  4. Keyword + Brandverlinkungen, bzw. Compound Anchor Text: Damendüfte bei Drogerie Müller
  5. Sonstige Ankertexte: klick hier, auf dieser Website

Wie funktionieren Anchor Texte?

Der Aufbau eines Links mit Anchor Text lässt sich wie folgt darstellen. Der Anfangs- als auch Endpunkt eines Anchor wird mittels <a> </a> definiert wobei das href das Linkziel darstellt:

<a href=“http://www.mueller.de“>Müller</a>

Der Anchor lautet für diesen Link also „Müller“.

Aufbau eines Links wie folgt:

Aufbau des Anchor Text

Beispiel Aufbau des Anchor Text

  1. Das öffnende Linktag
  2. Das Linkziel
  3. Der Anchor Text
  4. Schließendes Linktag

Bedeutung von Anchor Texten in der SEO

Die Verlinkung von Webseiten wurde seitens Google und anderen Suchmaschinen für die Bewertung einer Website hinzugezogen. Das Ranking wurde durch den Linktext beeinflusst, so erkennt die Suchmaschine anhand der Beschreibung die Relevanz der Zielseite und ordnet diese entsprechend dem Keyword zu. Wird eine Seite oftmals zu dem Thema „SEO“ verlinkt, so geht Google davon aus, dass die Seite eine Relevanz zu diesem Thema darstellt.

Suchmaschinenoptimierer haben in Ihren Offpage Maßnahmen diese Möglichkeit häufig exzessiv genutzt, um durch künstlichen Linkaufbau oder Linkkauf Websites im Ranking zu verbessern. Der übermäßige Gebrauch von Keywords – sogenanntes Keyword Stuffing – wird seitens Google erkannt und entsprechend abgestraft. Beispiele für manipulativen Linkaufbau anhand des Beispiels „Urlaub“ können sein: „…machen Sie mal Urlaub“, „günstiger Urlaub in Griechenland“ oder „das Urlaubsgebiet Griechenland“.

Durch das Pinguin Update im April 2012 wirkte Google gegen unnatürlichen Linkaufbau, welcher oftmals durch Money Anchor Texte betrieben wurde. Websites wurden hier abgestraft und verloren deutlich an Sichtbarkeit in den organischen Treffern.

Achten Sie beim Aufbau von externen Links auf ein natürliches Linkprofil. Ein normaler Nutzer würde Ihr Reiseportal wohl eher mit dem Brand, Domainnamen oder der URL verlinken anstatt mit dem Keyword „Urlaub“. Oftmals werden auch Linktexte verwendet, welche keinerlei Beschreibung beinhalten, „hier“ oder ein Sammelsurium aus Begriffen die ein Thema mal genauer oder ungenauer beschreiben: „ich habe dieses Reiseangebot für 499 Euro entdeckt“.

Entscheiden Sie! Wie natürlich wirken folgende markierten Verlinkungen auf Sie?

Beispiel von Anchor Texten

Abbildung: Beispiel von Verlinkungen einer Website

Auch Verlinkungen, rein mit dem Domainnamen oder der Marke (Brand) sollten in einem gesunden Verhältnis zu Ihrem Backlinkprofil stehen. Daher ist es ratsam eine sinnvolle Offpage Strategie in Ihren SEO Maßnahmen zu definieren und auch den Aufbau von Links nicht auf einzelne Quellen (z.b. Foren) zu fokussieren. Vom Linkkauf oder Verlinkungen aus Seiten die nicht dem Themenumfeld entsprechend, raten wir ab! Die Streuung macht’s!

Zur Steuerung des Linkjuice ist es ratsam sinnvolle Links intern zu setzen und hier auch strukturiert vorzugehen. Das Ranking kann mittels der internen Verlinkung entsprechend verbessert werden und auch einen deutlichen Nutzen für Ihren User darstellen. Verwenden Sie bestmöglich immer dieselben Linktexte für die passende Zielseite um einen Fokus für diese zu gewinnen.

Fazit

Achten Sie auf das Verhältnis der Art der verlinkenden Seiten (Linkquellen) und die breite Streuung der Anchor Texte um ein natürliches Backlinkprofil zu erzeugen. Ein häufiges Verwenden von Keywordlinks kann zu einer Abstrafung durch den Google Pingiun Algorithmus führen. In der Suchmaschinenoptimierung (SEO Offpage) sollte unbedingt eine Analyse Ihres Backlinkprofils durchgeführt werden.

Bekannte Google Bomben mittels Verlinkungen: https://de.wikipedia.org/wiki/Google-Bombe#Bekannte_Google-Bomben

Passender Blogartikel der Trustagents: https://www.trustagents.de/blog/natuerliche-ankertexte-linkaufbau