Was ist eine Linkfarm?

Eine Linkfarm (Link-Netzwerk) beschreibt eine Website, die zahlreiche ausgehende Links zu externen Websites besitzt und diese ausschließlich nur dafür angelegt wurde. Das Ziel einer Linkfarm ist die Verbesserung von Rankings der verlinkten Website, da Backlinks einen Rankingfaktor in der Suchmaschinenoptimierung darstellen. Durch die Verlinkung steigert sich neben der Domainpopularität die Linkpopularität als auch IP Popularität der verlinkten Domain, so der Gedanke. Linkfarmen werden teils vollautomatisiert, aber auch manuell betrieben und zählen zum Bereich der Black Hat SEO.

Linkfarm in einem Video erklärt


In diesem Video erklären wir den Begriff Linkfarm

Infografik zum Thema Linkfarm

Linkfarm Infografik

Infografik zu Linkfarm

Wie erkennt man eine Linkfarm?

Der Content auf einer Linkfarm ist oftmals sehr gering gehalten, bzw. wurde dieser mittels Article Spinning umschrieben und stellt meist keinen Mehrwert für den Nutzer dar. Die Websites wirken oftmals lieblos gestaltet, verwenden meist kostenlose Templates und besitzen zahlreiche ausgehende Dofollow Links auf die unterschiedlichsten Websites. Diese Verlinkungen haben meist auch harte Anchor Tags und weisen oftmals wenig Relevanz vor, bzw. sind an Stellen wie dem Footer einer Webseite gesetzt. Linkfarmen wurden nur zum Zweck der künstlichen Verlinkung geschaffen und deuten somit auf unseriösen Linkaufbau hin.

Abgrenzung zu Branchenverzeichnissen

Eine Linkfarm ist klar von Branchenverzeichnissen oder Webkatalogen abzugrenzen, da diese in gut aufgebauten Strukturen für den User einen Mehrwert bieten und Websites entsprechend katalogisieren.

Bedeutung für die SEO

War es damals noch möglich mittels Linkfarmen ein Ranking für seine Website aufzubauen, so wird dies heutzutage durch den Google Penguin erkannt und entsprechend abgestraft. Die Linkfarm selbst fällt in das Muster, wenig eingehende Backlinks zu haben und schlechte Onpage Signale zu senden, d.h. auch die Linkfarm selbst wird neben dem Penguin auch durch den Google Panda erkannt. Es macht keinen Sinn mehr sich Backlinks durch Linkfarmen aufzubauen!

Gefahren einer Penguin Abstrafung

Google erkennt mittels dem Google Penguin Algorithmus derartige Backlinks recht schnell. Folgende Muster sind hierbei schädlich:

  • zahlreiche Backlinks mit gleichem Anchor Text
  • klarer Linkkauf ohne nofollow Attribut
  • Side-Wide Links aus dem Footer heraus
  • zu schneller, unnatürlicher Linkaufbau
  • Backlinks aus thematisch unpassenden Seiten
  • neben Ihren Backlinks zahlreiche weitere Verlinkungen zu irrelevanten Seiten

Prüfen Sie regelmässig Ihre eingehenden Links. Kostenlos ist dies für Sie mittels der Google Search Console möglich. Sollten Sie hier Unstimmigkeiten entdecken, Backlinks von Seiten die nach beschriebenen Linkfarm Muster aufgebaut sind, so empfiehlt es sich diese Seiten, genauer zu untersuchen. Oftmals hilft das Bauchgefühl Ihnen bereits weiter! Links von Linkfarmen sollten in der Disavow Datei aufgeführt und durch Einreichung in der Search Console entwertet werden.

Backlinks für ungültig erklären: https://support.google.com/webmasters/answer/2648487?hl=de