Wann ist ein Disavow notwendig?

Besitzt Ihre Website zahlreiche unnatürliche Links, die automatisiert oder immer nach demselben Schema aufgebaut wurde, so kann dies zu einer Abstrafung Ihrer Website führen. Das Google Pinguin Update ist ein stetiger Algorithmus, der unnatürlichen Linkaufbau erkennt und die Zielseite dahingehend im Ranking abstraft. Spätestens bei einer manuellen Maßnahme durch Google ist die Bereinigung Ihres Linkprofils notwendig.

Es gibt einige Beispiele von Backlinks, welche Ihrer Website schaden können:

  • Links von SPAM Seiten
  • Links von Seiten aus dem Bereich PPP (Porn, Pillen, Poker)
  • Zahlreiche Blogkommentare
  • Links mit gleichem Anchor-Text (oftmals Money Keywords)
  • Zahlreiche Backlinks von Seiten die nicht dem deutschsprachigen Raum betreffen
  • Backlinks von Seiten die nur zur Generierung von diesen im Netz existieren, beispielsweise Artikelverzeichnisse
  • Bezahlte/gekaufte Backlinks ohne nofollow Attribut oder Anzeigen-Kennzeichnung

Sammeln Sie mithilfe diverser SEO Tools die Backlinks Ihrer Domain. Innerhalb der Google Search Console ist es ebenfalls möglich verlinkte Seiten zu exportieren. Diese Daten gilt es alle zusammenzufassen und händisch zu kontrollieren!

Sie erstellen eine Textdatei (Codierung UTF-8 oder 7-Bit ASCII) mit Endung .txt, in der pro Zeile ein Link enthalten ist, den Sie seitens Google entwertet haben wollen. Kommentare mittels # sind innerhalb dieser Datei möglich und werden seitens Google ignoriert.

Beispiel der Disavow Datei:

# Zwei Seiten für ungültig erklären

http://verlinkteseite.de/spam/seite1.html

http://verlinkteseite.de/spam/seite2.html

# Eine Domain für ungültig erklären

domain:verlinkteseite.de

Die Entwertung eines gesamten Unterordner, wie z.b. „http://verlinkteseite.de/spam/“ ist nicht möglich!

Sobald Sie alle zu entwertenden Links in Ihrer Disavow-Datei zusammengefasst haben, können Sie diese im Disavow Tool einreichen.

Was ist das Google Disavow Tool?

In folgenden 4 Schritten erhalten Sie eine Anleitung Ihrer Disavow Datei bei Google entsprechend zur Entwertung einzureichen

  1. Rufen Sie das Tool zur Erklärung ungültiger Links auf: https://www.google.com/webmasters/tools/disavow-links-main
  2. Wählen Sie im nächsten Schritt Ihre Website
  3. Klicken Sie auf „Links für ungültig erklären“
  4. Datei auswählen und entsprechend hochladen

Hinweise zum Einsatz des Disavow Tools

Beachten Sie folgende Hinweise beim Einsatz des Google Disavow Tools:

  • Das Hochladen einer Disavow Liste ersetzt die bestehenden Listen
  • Die Dauer der Verarbeitung Ihrer Liste kann einige Wochen benötigen
  • Ungültige Links, die Ihrerseits entwertet wurden, werden nicht im Linkbericht gekennzeichnet

Einsatz von Disavow in Ihrer Suchmaschinenoptimierung

Die Backlinkanalyse (sogenannter Link-Audit) sollte anfangs einer SEO Maßnahme durchgeführt werden, um eventuell schadhafte verweisende Links zu Ihrer Website entsprechend zu entwerten. Das weitere fortlaufende Monitoring Ihrer Backlinks ist in der Offpage SEO eine empfehlenswerte Maßnahme zum Schutz Ihrer Website. Es ist empfehlenswert einen erfahrenen Suchmaschinenoptimierer hinzuzuziehen.

Backlinks für ungültig erklären: https://support.google.com/webmasters/answer/2648487?hl=de

Matt Cutts zum Disavow Tool: http://www.youtube.com/watch?v=393nmCYFRtA