301 Weiterleitung

301 Weiterleitung (auf englisch: 301 Redirect) beschreibt einen Status HTTP-Statuscode, der beispielsweise dem Google Bot mitteilt, dass eine URL dauerhaft umgezogen ist. Gerade bei einem Webseiten Relaunch, der oftmals Änderungen der URL Struktur beinhaltet, ist es in der SEO ratsam derartige Weiterleitungen einzurichten um bestehende Rankings und eingehenden Link-Juice nicht zu verlieren.

301 Weiterleitung in einem Video erklärt


In diesem Video erklären wir den Begriff „301 Weiterleitung“

Infografik zur 301 Weiterleitung

Infografik 301 Weiterleitung

Die 301 Weiterleitung in einer Infografik erklärt

Was ist eine 301 Weiterleitung?

Hierzu ein technisches Schaubild einer 301 Weiterleitung

301 Weiterleitung erklärt

Schaubild einer 301 Weiterleitung

301 weiterleitung bildlich erklärt 2

Technischer Ablauf einer 301 Weiterleitung

  1. Der User oder Google Bot möchte eine Internetadresse aufrufen
  2. Der Bot oder Browser-Client sendet hierzu die Anfrage an den Webserver
  3. Der Webserver kann die URL oder das Dokument nicht finden, erhält jedoch den Hinweis des Orts der neuen Datei
  4. Die eingerichtete 301 Redirect leitet somit die Anfrage weiter
  5. Die URL oder das Dokument werden ausgeliefert

Wann macht eine 301 Weiterleitung Sinn?

  • Durch einen Website Relaunch ändern sich die URL Strukturen oder Dateinamen
  • Bestehende Inhalte werde in einem Dokument zusammengefasst
  • Dokumente werden in andere Verzeichnisse verschoben
  • Dateinamen werden geändert
  • Ein Dokument existiert nicht mehr, besitzt aber eingehende Backlinks, wichtig für SEO
  • Der Name einer Domain ändert sich
  • Umstellung von http auf https oder Domain mit oder ohne www
  • Neue Permalinkstruktur: ?seite=10 ist jetzt /schuhe/

Um die indexierten Seiten Ihrer eigenen Domain festzustellen, nutzen Sie die Google Site-Abfrage.

Welche Vorteile hat eine 301 Weiterleitung?

Sie halten den Index zu Ihrer Website sauber, signalisieren den Suchmaschinen Bots die Pflege dieser und vermeiden, dass User Bestandteile Ihrer Website aufrufen, welche nicht mehr existent sind und somit wiederum Ihre Website verlassen.

Durch sinnvolle Weiterleitungen nicht mehr existenter URLs oder Zusammenführen von Dokumenten, kann der Pagerank (nicht mehr offiziell existent) entsprechend innerhalb Ihrer Domain/Dokumente vererbt werden.

Mittels der Google Search Console können Sie im Bereich „Abdeckung“ etwaige Probleme sofort erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Zeigt Google Ihnen hier Fehler an, inspizieren Sie die URLs und nehmen Sie entsprechend 301 Weiterleitungen vor:

Fehler in der Google Search Console

Wie erstellt man eine 301 Weiterleitung?

301 Weiterleitung mittels PHP:

Folgender Code muss hier in die erste Zeile des PHP Dokuments eingefügt werden:

<?php

header(„HTTP/1.1 301 Moved Permanently“);

header(„Location: http://www.domain.de/neuedatei.php“);

header(„Connection: close“);

?>

301 Weiterleitung mittels .htaccess:

Es gibt unterschiedliche Ansätze eine Weiterleitung per 301 mittels .htaccess einzurichten:

Ein Redirect einzelner Dateien, Seiten oder URLs:

Beispiel: www.domain.de/altes-verzeichnis/ auf www.domain.de/neues-verzeichnis/

RewriteEngine On

Redirect 301 /altes-verzeichnis/ http://www.domain.de/neues-verzeichnis/

Ein Redirect von non-www auf www Adressen:

Beispiel: http://ihredomain.de auf http://www.ihredomain.de

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.ihredomain\.de$ [NC]

RewriteRule ^(.*)$ http://www.ihredomain.de/$1 [L,R=301]

Ein Redirect von www auf non-www Adressen:

Beispiel: http://www.ihredomain.de auf http://ihredomain.de

RewriteEngine On

RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.ihredomain\.de$ [NC]

RewriteRule ^(.*)$ http://ihredomain.de/$1 [L,R=301]

htaccess Redirect von http auf https

Beispiel: http://www.ihredomain.de auf https://www.ihredomain.de

RewriteEngine On

RewriteCond %{SERVER_PORT} ^443$

RewriteRule (.*) http://%{HTTP_HOST}/$1 [R=301,L]

Bei Änderung des Domainnamens bei Beibehaltung der Seitenstruktur:

RewriteEngine On

RewriteCond %{REQUEST_URI} (.*)

RewriteRule ^(.*)$ http://neue-domain.tld/$1 [L,R=301]

Welche Generatoren für 301 Weiterleitungen gibt es?

Generatoren für 301 Weiterleitungen entwerfen den Code für das PHP-Dokument automatisch. Man muss nur die alte URL und die neue URL eingeben, das war es schon. Daraus entwickelt der Generator für 301 Weiterleitungen dann mit einem Klick den entsprechenden Code.

Einen kostenfreien Generator stellt die Würzburger Marketing Agentur netgrade GmbH. Unter diesem Link ist ein kostenloser Generator für 301 Weiterleitungen erreichbar: https://netgrade.de/301-weiterleitung-generator/

Natürlich gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Anbietern, die alle kostenlose Generatoren anbieten. Da die Funktion dahinter nicht allzu schwer ist, liefern viele Anbieter gute Ergebnisse, ohne dass man sich dafür anmelden oder Daten preisgeben muss.

Wie kann ich eine 301 Weiterleitung testen?

Ähnlich wie bei den kostenlosen Angeboten für Weiterleitungs-Generatoren lassen sich auch zahlreiche Online-Anbieter finden, die eine Weiterleitung einfach testen lassen. So ist zum Beispiel der Redirect Checker ein kostenloses Online Tool, um 301 Weiterleitungen zu testen.

Auch hier lassen sich diverse andere Anbieter im Internet finden. Es sollte darauf geachtet werden, dass als Anforderung ausschließlich die URL eingegeben werden muss, die getestet werden soll. Weitere Daten sind dafür nicht notwendig und müssen deshalb nicht angegeben werden.

Wann macht eine 301 Weiterleitung und wann ein 302 Redirect Sinn?

Der Unterschied zwischen einer 301 und einer 302 Weiterleitung liegt in der Dauer der Weiterleitung. Eine 301 Weiterleitung ist permanent, während ein 302 Redirect temporär ist. Dadurch wird eine 301 Weiterleitung in den Google-Cache aufgenommen (also indexiert) und ein 302 Redirect nicht. Beide geben den Pagerank der Ursprungsseite weiter.

Wer eine Seite dauerhaft weiterleiten will sollte die 301 Weiterleitung nutzen. Der 302 Redirect findet häufig in zwei konkreten Fällen seinen Einsatz:
Umleitung von saisonalen Produkt-URLs: Für besondere Aktionen in Onlineshops (z.B. saisonalen Angeboten) kann mit einem 302 Redirect von den „alten“, originalen auf die „aktuellen“ Produktangebote weitergeleitet werden. Nach der Aktion wird der Redirect wieder gelöscht und die ursprünglichen Produkte sind wieder erreichbar.
Weiterleitung für Website-Tests: Bei Analysen rund um die Performance einer neuen Webseite kann die alte URL einfach auf die Testseite umleiten. Anhand der Ladegeschwindigkeit lässt sich dann ablesen, wie schnell die neue Webseite ist. Dadurch lässt sich auf realen Daten entscheiden, ob auf die neue Webseite umgestellt werden soll oder nicht.

Beispiele von 301 Weiterleitungen nach CMS oder Shopsystemen

Um 301 Weiterleitungen in Content Management Systemen so einfach wie möglich zu gestalten, bieten viele CMS oder Shopsysteme entsprechende Plugins an. Dadurch lässt sich mit nur wenigen Klicks eine große Anzahl an URLs problemlos weiterleiten. Ähnlich wie bei kostenlosen Lösungen bei entsprechend Anbietern im Internet (wie z.B. https://www.redirect-checker.org/index.php) lässt sich durch Plugins auch einfach testen, ob alle Weiterleitungen funktionieren. Im Folgenden sind verschiedene CMS und Shopsysteme mit passenden Plugins oder Lösungen aufgelistet:
WordPress: Eines der bekanntesten CMS der Welt hat sehr viele passende Plugins. Zwei, die von Millionen von Nutzern verwendet werden sind „301 Redirects“ und „Simple 301 Redirects“.
Contao: Das „URL Rewrite Bundle“ von Terminal 42 lässt alle Weiterleitungen in wenigen Klicks erstellen.
Typo3: Unter Extensions lässt sich mit dem Suchwort „Umleitungen“ die passende Erweiterung finden. Alternativ lässt sich die Erweiterung auch mit dem folgenden Code installieren (nur für Komponisten): composer require typo3/cms-redirects
Außerdem sind die Erweiterungen „Mabahe-Umleitung“ von Marc Bastian Heinrichs oder „Meine Umleitungen“ von Benjamin Serfhos optimal für das Vorhaben.
Plesk: Bei Plesk ist es etwas aufwändiger.
o Im Hosting Manager findet sich der Reiter Websites & Domains.
o Darin muss die URL, die umgeleitet werden soll, gesucht werden.
o Ist diese gefunden kann unter dem Punkt Change die Einstellung für Hosting type ausgewählt werden.
o Auf der erscheinenden Seite kann im Drop-Down-Menü der Punkt Forwarding ausgewählt werden.
o Anschließend wird die neue URL an der passenden Stelle eingetragen und mit einem Klick auf OK wird die „alte“ URL auf die eingegebene Adresse umgeleitet.
Shopware: Mit dem Plugin „SEO Redirect (301/302)“ kann in einer übersichtlichen Liste genau eingetragen werden, welche URLs wohin verwiesen werden sollen. Das Plugin ist kostenlos und somit eine gute Lösung für das bekannte Shopsystem Shopware.
Joomla: Mit der bekannten Erweiterung „Domain Redirect“ von Xavier Spirlet können URLs problemlos und schnell weitergeleitet werden.
Gambio: Für Gambio lässt sich nur die „klassische“ Art und Weise über die .htaccess finden.

Beispiele von 301 Weiterleitungen nach Webhoster

Während die Möglichkeiten über 301 Weiterleitungen in den entsprechenden CMS oder Shopsystemen erläutert worden sind, lassen sich diese Redirects auch direkt über den Webhoster vornehmen. Während ein CMS eine Art Baukasten ist, der auf einem Server abgelegte Dateien in die letztendlich angezeigte Form bringt, ist der Webhoster die Datenbank, wo alle Informationen gespeichert sind.

Ein Webhoster bietet entsprechend keine Plugins an. Es lassen sich bei dem Webhoster nur sogenannte serverseitige Weiterleitungen einrichten. Die bekannteste Methode ist dabei die .htaccess-Umleitung. Ebenfalls möglich ist jedoch auch eine PHP-Weiterleitung.

Sollte die serverseitige Weiterleitung aus technischen Gründen nicht funktionieren, ist auch eine clientbasierte Weiterleitung denkbar. Dazu steht der HTML-Meta-Tag „refresh“ sowie ein entsprechendes JavaScript bei den meisten Webhostern zur Verfügung. Der Nachteil bei dieser Methode ist jedoch, dass der Server keinen http-Status-Code an den angefragten Browser (oder Crawler) ausliefert. Dadurch wird dieser nicht explizit auf die Weiterleitung hingewiesen. Somit kann es passieren, dass Nutzer nicht weitergeleitet werden, weshalb die servierbasierte Variante deutlich besser ist.

Mittlerweile haben viele bekannte Webhoster wie Ionos (1&1), Strato, Alfahosting, Domainfactory und weitere Anbieter die Dringlichkeit für einfache Eingabefenster für Weiterleitungen erkannt und bieten entsprechende Umleitungsfunktionen. Die besonders einfachen Webhoster Jimdo und WIX, die zugleich auch ein bekanntes DIY-CMS anbieten, haben ebenfalls intuitive Funktionen, um Weiterleitungen problemlos einzurichten.

Im Folgenden sind verschiedene Webhoster aufgelistet, die serverseitige Umleitungen in deren Backend vornehmen lassen:
• Ionos (1&1)
• Mittwald
• Alfahosting
• Strato
• Goneo
• Hosteurope
• Domainfactory
• Hetzner
• WIX
• Jimdo
• Webgo
• United Domains

Fazit

Gerade im Bereich der technischen SEO sind 301 Redirect Statuscodes ein wichtiger Bestandteil. Diese führen nicht nur zu einem besseren Verständnis Ihrer Website für den Google Bot sondern Besucher werden entsprechend auf die korrekte Datei geleitet.

Matt Cutts Dämpfungsfaktor bei 301 Weiterleitungen: https://www.youtube.com/watch?v=Filv4pP-1nw

John Mueller zur Vererbung von Pagerank mittels 301 Weiterleitungen: https://www.youtube.com/watch?v=mDzkW2eX82s&feature=youtu.be&t=1997