Was ist ein Google Alert?

Seit 2004 bietet Google den kostenlosen Service Google Alerts für seine Nutzer an, mithilfe dessen Sie sich über neue Suchergebnisse zu ausgewählten Suchbegriffen informieren lassen können. Sobald eine neue Website oder URL zu einem Suchbegriff indexiert wurde, erhalten Sie eine automatische Information per E-Mail oder Sie werden über einen RSS Feed informiert. Dies sollten Sie beachten, da es einige Tage dauern kann, bis eine URL seitens Google gefunden wird. Der Alert benachrichtigt Sie somit bei einer Erwähnung zu einem Thema.

Wie funktioniert Google Alert?

Grundvoraussetzung ist ein Google Account, mit dem Sie sich für Google Alerts anmelden. Hierzu bestimmen Sie den Suchbegriff und können diesen wiederum mittels Optionen eingrenzen. Sie bestimmen hierzu die Quellen, Sprache, die Frequenz und die Ausgabe wohin der Alert Ihnen gesendet werden soll. Sobald Google eine neue URL zum gewünschten Begriff entdeckt, werden Sie entsprechend mindestens einmal täglich völlig automatisch informiert. Sollten Sie den Alert nicht mehr benötigen, so können Sie diesen aus zugesandter E-Mail einfach abbestellen.

So legen Sie einen Google Alert an

  1. Öffnen Sie die Seite von Google Alerts: https://www.google.com/alerts
  2. Loggen Sie sich mit Ihrem Google Account ein
  3. Geben Sie nun den gewünschten Begriff ein, für den Sie eine Benachrichtigung erhalten wollenGoogle Alert Begriff
    Mittels der Optionen haben Sie mehrere Einstellmöglichkeiten zur ausgewählten BenachrichtigungOptionen Google Alert
    Sie können hier innerhalb der Optionen wie folgt wählen:
  • Häufigkeit: unverzüglich, einmal täglich oder einmal wöchentlich
  • Quellen: automatisch oder News, Blogs, Web, Video, Bücher, Diskussionen und Finanzen
  • Die Sprache
  • Die Region auf Länder bezogen
  • Ausspielung: ob nur relevante Ergebnisse oder Alle
  • und an welche E-Mailadresse oder RSS Feed die Benachrichtigung stattfinden soll

Nun können Sie den ersten Alert erstellen. Sofern Sie mehrere Suchbegriffe abfragen wollen, so erstellen Sie einfach weitere Alerts. Ihre Alerts können dann entsprechend wieder mittels dem „Stift Symbol“ editiert (verwaltet) oder auch durch den „Papierkorb“ gelöscht werden.

Wofür können Sie Google Alerts verwenden?

Der Einsatz von Google Alerts kann vielfältig sein:

  • Reputation: Verfolgen Sie neue Nachrichten über den Brand (Marke) Ihres Unternehmens oder Ihrer Person. Dies ist auch für Mitbewerber entsprechend denkbar.
  • Keywords: Anhand ausgewählter Keywords erhalten Sie einen schnellen Überblick über neue Nachrichten, Diskussionen oder Marktentwicklungen. In Diskussionen, z.B. in Foren, können Sie entsprechend wiederum teilhaben und Ihr KnowHow darstellen.
  • Linkbuilding: Neben der aktiven Teilnahme in Diskussionen, Artikeln erhalten Sie auch eine Information über die Erwähnung Ihrer Person, Marke oder Ihrem Produkt. So können Sie wiederum aktiv um eine Verlinkung bitten.
  • Region: Sind Sie ein regionales Unternehmen, können Sie News aus der Region verfolgen.

W-Fragen (Wer, Wie, Was, Warum) können Sie mittels Anführungszeichen entsprechend als Alert einrichten, z.b. „Was ist SEO“, sobald hier eine neue Diskussion entsteht, können Sie daran teilhaben.

Google Alert in Kombination der Suchmaschinenoptimierung

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) können Sie Google Alerts prima für den Bereich Linkbuilding einsetzen. Durch das aktive Monitoring Ihrer Keywords erhalten Sie so neue Nachrichten, Diskussionen an denen Sie wiederum als User teilhaben können um ggf. relevante Verlinkungen für Ihr Unternehmen aufzubauen. Auch im Bereich des Reputation-Managements können Sie so schnell auf Nachrichten zu Ihrer Marke reagieren.