Was ist die Sitemap.xml ?

Die Sitemap wird verwendet um Google und anderen Suchmaschinen die Struktur einer Website darzustellen. Der Google Bot kann diese Datei lesen um eine Website intelligenter zu crawlen. Sie ist sozusagen ein Inhaltsverzeichnis für Ihre Homepage. Man unterscheidet zwischen einer HTML Sitemap und einer XML Sitemap. Die HTML Sitemap ist für den Nutzer gedacht, wohingegen die XML eine separat hochgeladene Datei ist, die speziell für die Suchmaschinen-Crawler angelegt wurde.

Aufbau einer Sitemap

Abbildung 1: Aufbau einer Sitemap.xml

Sitemap in einem Video erklärt


In diesem Video erklären wir den Begriff „Sitemap“

Welche Sitemap Arten gibt es?

Folgende Arten von Sitemaps gibt es, diese sind abhängig Ihres Typs:

  • HTML Sitemap: Eine HTML Sitemap ist speziell für den Nutzer gedacht. Sie ist direkt auf der Website verlinkt und verschafft dem User einen raschen Überblick über die gebotenen Inhalte.
  • XML Sitemap: Speziell für Suchmaschinen angelegt und separat auf dem Webspace für diese bereitgestellt.
  • Bilder Sitemap: Über die Bilder Sitemap lassen sich beispielsweise weitere Merkmale wie den Ort (geo_location) übermitteln.
  • Video Sitemap: Mittels dieser Sitemap lassen sich Kategorien (category) zuordnen, die für ein besseres Ranking in der Google Videosuche sorgen. Titel, Beschreibung oder weiterführende Informationen lassen sich ebenfalls übermitteln.
  • News Sitemap: Speziell für Google News optimierte Sitemaps ermöglichen die Bereitstellung von Veröffentlichkeitsdatum, Kategorien, Titel, Keywords oder Sprache.

Was ist bei der Erstellung einer Sitemap zu beachten?

Sitemaps sollten 50.000 URLs nicht übersteigen und maximal 50 MB groß sein. Sollte Ihre Website größer sein, so sind mehrere Sitemaps anzulegen und entsprechend einzureichen.

Welche Bedeutung haben lastmod, priority und changefreq ?

  • <lastmod> Informiert zur letzten Änderung der Seite. Dies muss unbedingt im W3C Datumsformat stattfinden, z.B. 2020-02-03 . Die Uhrzeit lässt sich optional hinzufügen.
  • <priority> Die Priorität der Seiten, hier wird zwischen 0.0 und 1.0 unterschieden, je höher desto wichtiger.
  • <changefreq> Übergibt Informationen wie oft eine URL sich ändert, gültige Werte sind hier always, hourly, daily, weekly, monthly, yearly und never.

Wie erstellen Sie eine Sitemap?

Mittels des Online Sitemap Generators, siehe weiterführende Links, lassen sich Sitemaps bis zu 500 URLs kostenlos erstellen. Der Generator crawlt ausgehend Ihrer Navigation Ihre Website und erstellt daraus die passende Sitemap.

Sofern Sie WordPress einsetzen, empfiehlt sich der Einsatz des Plugins „Yoast SEO“ mit Hilfe dessen Sie unter SEO → Allgemein → Features den Punkt „XML Sitemaps“ einschalten können, sodass automatisch eine Sitemap für Ihre Webseite angelegt wird.

Wie reichen Sie die Sitemap ein?

Mittels der Google Search Console haben Sie die Möglichkeit Ihre Sitemap einzureichen.

Sitemap in Search Console einreichen

Abbildung 2: Sitemap in Google Search Console einreichen

Sofern diese erfolgreich abgerufen wurde, wird dies entsprechend angezeigt. Bei Fehlern im Crawling, erhalten Sie dahingehend weitere Informationen.

Hinterlegen Sie den Pfad Ihrer Sitemap in Ihrer robots.txt , so können Crawler diese selbständig finden und indexieren. Fügen Sie hierzu folgenden Pfad hinzu:

Sitemap: https://www.ihrewebsitedomain.de/sitemap.xml

Sitemap für die Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinen finden Dokumente mittels Verlinkungen, die Basis des WWW. Seiten welche weder intern noch extern verlinkt sind, werden seitens der Crawler nicht gefunden. Um der Suchmaschine die bestmögliche Indexierung Ihrer Website zu ermöglichen, sollten Sie in Ihrer SEO eine Sitemap für diese anlegen.

Online Sitemap Generator, bis 500 Seiten kostenlos: https://www.xml-sitemaps.com/

Jennifer Lee von Google zur Sitemap: https://www.youtube.com/watch?v=TxahHF_MD2Q&feature=youtu.be

Sitemap erstellen und einreichen: https://support.google.com/webmasters/answer/183668?hl=de