Was ist Thin Content?

Thin Content (dünner Inhalt) beschreibt Inhalte einer Website von geringer Qualität, wenig Mehrwert und die unpassend zur Suchintention des Nutzers sind. Eine hohe Bounce Rate (Absprungrate) ist oftmals ein Indiz für ein schlechtes Nutzererlebnis der Zielseite.

Thin Content in einem Video erklärt


In diesem Video erklären wir den Begriff „Thin Content“

Infografik zum Thema Thin Content

Thin-Content Infografik

Infografik zu Thin-Content

Warum ist Thin Content schlecht?

Googles Interesse ist das bestmögliche Nutzererlebnis für seine Suchmaschinenergebnisse zu liefern. Ein Nutzer hat eine klare Absicht bei der Nutzung der Suchmaschine und erwartet hier Suchergebnisse, die einen Mehrwert darstellen. Erstmals wurde hier 2011 in den Google Quality Rater Guidelines hingewiesen und mittels dem Google Panda Update kann Google Seiten mit dünnem Inhalt erkennen.

Beispiele von Thin Content Seiten

  • Duplicate Seiten: Seiten, deren Text einfach nur kopiert wurden, oder eins zu eins übersetzte Texte, können auch Urheberrechte verletzen und stellen damit negativen Content dar.
  • Automatisch generierter Inhalt: Seiten, die mittels RSS Feeds, Article Spinning (massenhafte Synonymisierung) erstellt wurden und als SPAM gelten.
  • Doorway Pages: Sogenannte Brückenseiten, die den Nutzer nur auf andere Seite leiten möchten.
  • Webseiten mit massiv Affiliate Links: Affiliates, die nur den Content des Programmbetreibers verwenden, welcher gleichermaßen auch auf anderen Seiten publiziert ist, wenig einzigartigen eigenen Inhalt besitzen, wie z.B. Testberichte, Bewertungen oder Rezessionen, und rein der Vermittlung auf Provisionsbasis darstellen.
  • Leere Seiten: HTML Dokumente, die aufgrund des CMS automatisiert erstellt werden aber keine Inhalte besitzen.

Thin Content in Verbindung mit der SEO

In der Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist die Bereinigung von Thin Content ein wichtiger Bestandteil. Es gilt einen Mehrwert für den User bereitzustellen und auch damit den Qualitätsansprüchen von Google zu folgen. Google straft Thin Content mittels Soft 404 Fehler ab, auch wenn diese nicht den Statuscode 404 ausliefern. Eine Information darüber erhalten Sie in der Google Search Console und können so umgehend in Ihrer SEO reagieren. Wer sich Mühe gibt und einen Mehrwert für seine Nutzer bereitstellt, kann langfristig von guten Rankings profitieren, erstellen Sie Evergreen Content. Gute Texte sind das A und O für Ihre Seite, daher lohnt die Optimierung Ihrer Inhalte.

Minderwertige Inhalte mit geringer Qualität: https://support.google.com/webmasters/answer/9044175?hl=de&visit_id=637273051792656526-969804059&rd=2#thin-content